Sie sind hier: Kontakt / Ortsvereine / Todtnau

Kontakt

DRK Ortsverein Todtnau

1. Vorsitzender
Wolfgang Geis

Meinrad-Thoma-Straße 21
79674 Todtnau

DRK-Todtnau[at]t-online[dot]de

Ortsverein Todtnau

Foto: DRK Todtnau

Im 100. Jahr seines Bestehens ist der nördlichste Ortsverein im Kreisverbandsgebiet ein fester Bestandteil des Örtlichen Vereinslebens.

Zwei gut ausgestattete Räume im Haus des Gastes sorgen für die Grundlage der Rotkreuzaktivitäten in den Gemeinschaften Bereitschaft, Sozialarbeit und Jugendrotkreuz. Derzeit sind neun Helferinnen und vier Helfer aktive Mitglieder dieser Bereitschaft. Die Schwerpunktaufgaben der Bereitschaft sind Sanitätsdienste bei Veranstaltungen verschiedener Art wie z.B. Fasnacht in Todtnau, Ultra-Bike-Rennen und "Fußballgrümpelturniere".

Seit nun mehr fünf Jahren besteht eine Helfer-vor-Ort-Gruppe. Durch die Mitwirkung im Katastrophenschutz steht den Todtnauern auch ein neuer Notfallkrankenwagen zur Verfügung, der bei Notfalleinsätzen zum Einsatz kommt.

Jährlich drei Blutspendeaktionen in der Silberberghalle sowie Breitenausbildungsveranstaltungen runden das Leistungsspektrum der Bereitschaft ab.

Bei den sozialen Aktivitäten sind zwei Aufgabenfelder besonders zu erwähnen: drei Seniorengymnastikgruppen in Brandenberg, Schlechtnau und Todtnau mit wöchentlich etwa 200 Teilnehmern sorgen für die Beweglichkeit der Seniorinnen und Senioren. Sophia Bauer war es, die vor elf Jahren den wöchentlichen "Mittagstisch" für Senioren gegründet hat. Etwa 35 Personen nehmen daran teil, sie werden zu Hause abgeholt, man trifft sich in einer Wirtschaft, isst gemeinsam (zu besonders seniorengerechten Preisen!) und pflegt die Geselligkeit.

Das Todtnauer Jugendrotkreuz besteht derzeit aus einer Gruppe mit acht Kindern. Noch in den Kinderschuhen, aber durchaus gewollt, ist die Einführung eines Schulsanitätsdienstes.

Sehr positiv entwickelte sich in der Vergangenheit die Zusammenarbeit den drei Ortsvereinen im oberen Wiesental. Die Bereitschaften Zell, Schönau und Todtnau unterstützen sich gegenseitig bei Sanitätsdiensten, veranstalten gemeinsame Übungen und feiern einmal jährlich ein Hüttenwochenende, das dem gegenseitigen Kennenlernen dient. Seit einigen Jahren gibt es auch jährlich einen gemeinsamen Neujahrsempfang bei jeweils einem der drei Ortsvereine.

zum Seitenanfang